Kirche On Air
im Privatfunk Baden-Württemberg
am Sonntag, 14. Oct. 2018
Kinderarmut in Deutschland


Kommenden Mittwoch (17. Oktober) ist der "Internationale Tag für die Beseitigung der Armut". Armut ist leider selbst in einem reichen Land wie Deutschland kein Fremdwort. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut bedroht. Was es für Kinder heißt, arm aufzuwachsen und was wir gegen Kinderarmut tun können, verrät uns Kinderarmutsforscherin Margherita Zander, die selbst in Armut aufgewachsen ist.  


Weihwasser für Bello und Maunzi - Tiersegnung zum Franziskustag


Bellen, Jaulen, Miauen: So tierisch geht es selten in einer Kirche ab. Aber einmal im Jahr, zum Gedenktag des Heiligen Franz von Assisi am 4. Oktober, dürfen auch Hunde, Katzen und alle anderen Haustiere in die Kirche kommen - und werden dort gesegnet. Wir waren bei so einer Tiersegnung dabei.


Ein Besuch im Kinderhospiz


Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart ist das erste und einzige seiner Art in Baden-Württemberg. Seit fast einem Jahr können sich dort pflegebedürftige und schwerkranke Kinder und Jugendliche mit ihren Familien eine Auszeit nehmen. Zum Deutschen Hospiztag (14.10.) haben wir vorbei geschaut. (Foto: EMH)


Kampf gegen Hunger


Rund 11 Prozent der Weltbevölkerung leiden an Hunger. Besonders viele Kinder sind betroffen. Der "Welternährungstag" am 16. Oktober erinnert an das weltweite Hunger-Problem. Wir sprechen darüber mit "Brot für die Welt". Die kirchliche Hilfsorganisation kämpft seit vielen Jahren gegen den Hunger. (Foto: Paul Jeffrey/Brot für die Welt)


Wenn die Seele "von der Überholspur möchte" - Älteste deutsche Autobahnkirche wird 60


Deutschlands älteste Autobahnkirche wird am 12. Oktober 2018 60 Jahre alt. Sie liegt schlicht und ganz unauffällig an der A 8 zwischen Stuttgart und München bei der Ausfahrt Adelsried im Landkreis Augsburg. Wer dorthin kommt, möchte entschleunigen und Kraft tanken. Sei es bei der Durchreise oder im Gottesdienst. Wir haben auch einen Zwischenstopp an der "Tankstelle für die Seele" gemacht.


Gestaltet von den Redaktionen KiP, Ev. Medienhaus und Radio M.