Kirche On Air
im Privatfunk Baden-W├╝rttemberg
am Sonntag, 20. Apr. 2019
"Lach-Gottesdienst" am Ostermontag in Heilbronn


An Ostern geht´s zum Lachen nicht in den Keller, sondern in die Kirche: In der evangelischen Kirche in Heilbronn-Sontheim findet am Ostermontag um 10 Uhr ein "Lach-Gottesdienst" statt. Ob der Pfarrer da Witze erzählt oder Comedy von der Kanzel macht? Wir haben nachgefragt... (Foto: Rainer Sturm/pixelio.de)


Jerusalem - Die Osterstadt


Jerusalem - die Stadt in Israel spielt eine große Rolle im Ostergeschehen. Hier fand alles statt: das letzte Abendmahl, die Verhaftung, Kreuzigung und Auferstehung Jesu. Aber nicht nur für Christen ist diese Stadt ein wichtiger Ort: Auch Muslime und Juden haben Heiligtümer in Jerusalem. Das birgt Potenzial für Streitereien. Wir haben mit Annette Heger von "Biblische Reisen" über die Stadt gesprochen.


Osterei, Osterhase, Osterlamm... und Jesus!


FROHE OSTERN... aber was genau hat es mit diesem Fest nochmal auf sich? Auferstehung? Ostereier? Schokohasen? Alles Wichtige rund ums Osterfest beantwortet Thomas Joussen in dem Buch "Vom Hasen zum Himmel". Was es an Ostern wirklich zu feiern gibt, klären wir zusammen mit Thomas Joussen am Ostersonntagmorgen im Kirchenmagazin. (Foto: Buchcover)


Auf der Suche nach dem Osterhasen


Ein brandheißer Tipp lässt unseren Kirchenreporter Ralf Schöffmann loshoppeln: Der Osterhase soll in der Gegend sein. Sofort hat er sich seine Laufschuhe angezogen und sich auf die Suche nach dem flotten Hasen gemacht, um ein Exklusivinterview zu bekommen...


Kein Tod auf Golgatha?


„Am dritten Tage auferstanden von den Toten“ – das sagt das Glaubensbekenntnis über Jesus. Und das feiern wir heute am Ostersonntag. Der Historiker Johannes Fried aber sagt, dass Jesus am Kreuz gar nicht gestorben ist. Wie er dazu kommt, hören Sie bei uns am Sonntagmorgen. 


Tour durch die Bibel


In sechs Stunden einmal durchs Alte Testament - das ist ein Wort. Möglich macht es die "Tour durch die Bibel". Ein Seminar, das es in 130 Ländern und 50 Sprachen gibt und seit 30 Jahren auch in Deutschland. Was daran so begeistert, haben wir uns erzählen lassen.


Gestaltet von den Redaktionen KiP, Ev. Medienhaus und Radio M.