BLICKWINKEL vom 13.10.2019
60 Jahre Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Seit 60 Jahren gibt es den Malteser Hilfsdienst in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Das wird am 19. Oktober gefeiert. Wie es 1959 in der Diözese begonnen hat und warum der Name Malteser auch bei Schnaps und Schokolade beliebt ist, dazu sprechen wir am Sonntag mit der Pressesprecherin Petra Ipp-Zavazal.

Vor 30 Jahren: DDR-Flüchtlinge im Schwarzwald

Wir blättern am Sonntagmorgen im Geschichtsbuch 30 Jahre zurück, in die Zeit kurz vor dem Mauerfall 1989. Damals war Kalter Krieg, aber immer mehr Schlupflöcher hatten sich bereits an der ungarischen Grenze zum Westen hin aufgetan. So konnten Zehntausende aus der DDR flüchten. Hunderte sind damals auch nach Baden-Württemberg gekommen, z.B. ins katholische Kolleg Sankt Pirmin im Schwarzwald.


Experiment Jugendkirche - Kirche in Bewegung

Mit Experimenten in der Kirche ist das ja so eine Sache: Es ist bekanntlich eher schwer etwas Neues einzubringen. Dass das aber trotzdem funktionieren kann und wichtig ist, zeigt ein Experiment vom jugendpastoralen Zentrum YouCh in Stuttgart. Dort wird derzeit in der Kirche Sankt Nikolaus im Osten der Stadt experimentiert. Forschungsgegenstand ist das Thema Jugendkirche. Mehr dazu am Sonntagmorgen.

25 Jahre Passantenseelsorge in St. Eberhard

Klamottenläden, Cafés und Menschenmassen - Und mitten drin die Kirche. In der Stuttgarter Königstraße kann man nicht nur einkaufen, sondern sich auch seine Probleme von der Seele reden. Die Passantenseelsorge in der Königstraße feiert an diesem Sonntag ihr 25-jähriges Jubiläum. WIr haben uns dieses besondere Seelsorgeangebot genauer angeschaut. Mehr dazu am Sonntagmorgen.

Daniela Mettvett - Ihre Hände können leben retten!

In der bundesweiten "Woche des Sehens" (8.-15.10.) stehen Menschen wie Daniela Mettvett im Mittelpunkt: Sie ist sehbehindert, hat aus ihrer Schwäche aber eine echte Stärke gemacht - Daniela kann Brustkrebs ertasten! Wie das funktioniert, erzählt sie am Sonntagmorgen bei uns. Mehr über die Untersuchungsmethode unter www.discovering-hands.de


Zwischen Glitzer-Sneaker und Pfarrerinnen-Talar

Ihre Berufskleidung ist schwarz, lang und unförmig: Sarah Schindler ist evangelische Pfarrerin von Beruf. Der "letzte Schrei" in Sachen Mode ist das Pfarrersgewand ganz sicher nicht. Gott sei Dank bietet die Klamottenkiste der 31-jährigen noch mehr! Was für Frau Pfarrerin modisch so alles drin ist? Wir durften mal in ihren Kleiderschrank gucken... (Foto: EMH)

Hilft ein Lieferkettengesetz?

Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden - das sind, grob gesagt, die Ziele der Initiative Lieferkettengesetz. Eine Initiative, unterstützt von 64 Organisationen aus Umweltschutz, Gewerkschaften und den Kirchen. Die Ziele würden sicher viele unterschreiben, aber warum eine GESETZESinitiative? Wir fragen nach.