BLICKWINKEL vom 16.12.2018
Glaube, Weihnachten, Chips und Bier...

Bischof Heinrich Bedford-Strohm steht als "EKD-Ratsvorsitzender" an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland. Wir sprechen mit ihm über Kirchenaustritte, die christliche Weihnachtsbotschaft und warum sich der Glaube an Gott lohnt. Außerdem verrät der Bischof sein Lieblingsweihnachtslied und wann es bei ihm Chips & Bier gibt. Am 3. Adventssonntag im Kirchenmagazin.
(Foto: epd/mck/EKD.de)


Filmtipp: Der Grinch

Grüne Haare, immer ein grimmiger Blick, und Weihnachten geht ihm total auf die Nerven. Die Rede ist vom „Grinch“. Der Weihnachtsklassiker der besonderen Art ist von den Produzenten der Minions als 3D-Animation neu verfilmt worden und hat gleich die Kinocharts gestürmt. Am Sonntagmorgen können sie unseren vorweihnachtlichen Filmtipp hören.

Weihnachten - eine abgekartete Sache?

Wenn ein Engländer 1843 nicht so schreibfaul gewesen wäre, gäbe es heute keine Weihnachtskarten. Weil es ihm zu mühsam war, immer wieder „Merry Christmas and a Happy New Year!“ zu schreiben, ließ er die erste Weihnachtskarte der Welt entwerfen und drucken und verschickte sie. 175 Jahre später, im Zeitalter von Mails und Whatsapp, muss man sich allerdings fragen: Ist die Weihnachtskarte inzwischen ein Auslaufmodell oder immer noch eine schöne Tradition? Die Antwort darauf am Sonntagmorgen!

Mit dem Rolli auf dem Weihnachtsmarkt

Kevin Okon lebt in Stuttgart. Seit der Geburt hat er einen Defekt an seiner Hüfte, darum ist er im Alltag auf einen Rollstuhl angewiesen. Bis vor ein paar Jahren konnte er sogar noch laufen, aber damit ist es vorbei. Kirchenreporter Ralf Schöffmann wollte wissen wie es ist, als Rollstuhlfahrer einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Gemeinsam mit Kevin hat er sich in die Stadt aufgemacht und sie haben den Stuttgarter Weihnachtsmarkt besucht.


"Frieden braucht Vielfalt" - Das Friedenslicht kommt nach W├╝rttemberg

Jedes Jahr am 3. Advent kommt ein bisschen Frieden mit der Deutschen Bahn nach Deutschland. Seit genau 25 Jahren bringen Pfadfinderinnen und Pfadfinder eine Woche vor Weihnachten ein Friedenslicht aus der Geburtsgrotte von Jesus in Betlehem mit dem Zug von Österreich nach Deutschland. Wo das Friedenslicht bei uns in Württemberg ankommt und dann weiter gereicht wird, erfahren Sie am Sonntagmorgen!